• Software für den Amateurfunk.

Funktionen

QSL-Kartenverwaltung

Nach Aufruf des Menüpunktes "QSL-Karten" öffnet sich ein weiteres Fenster mit der QSL-Karten - Verwaltung. Über diese Funktion kann man eingescannte QSL-Karten in das Programm einlesen, Ländern oder anderen Gruppen zuordnen sowie einzeln oder als Slideshow ansehen.

Um QSL-Karten einzulesen, betätigt man links unten den Schalter <Neu>. Jetzt kann man die jpg- oder gif-Dateien der Vorder- und der Rückseite der QSL-Karte angeben, der Karte einen Titel (bzw. das Rufzeichen) sowie einen Bemerkungstext geben.

Im Hauptfenster der QSL-Verwaltung lassen sich die eingescannten Karten als Text-Liste oder als Bildersammlung anzeigen. Mit Doppelklick auf ein Bild öffnet sich die Vollbild-Anzeige, von der aus auch die Slideshow gestartet werden kann.

Ist HAM Atlas mit HAM Office verbunden, dann kann man über der linken Bildliste aus verschiedenen HAM Office-Ordnern die Bilder anzeigen lassen.

Wer will, kann die QSL-Karten auch verschiedenen Gruppen zuordnen. Das ist z.B. sinnvoll, wenn man nur bestimmte Karten vorführen will. Die Slideshow greift dann nur auf die Karten dieser Gruppe zu.

Alle eingetragenen QSL-Karten werden automatisch dem passenden DXCC zugeordnet und auch angezeigt, wenn man die DXCC-Liste oder Präfixliste eingeschaltet hat.


(Bild vergrößern)

Bild oben:Hauptfenster der QSL-Verwaltung, wenn die Gruppeneinteilung geöffnet ist.


(Bild vergrößern)

Bild oben:In diesem Fenster werden die Karten in das Programm eingelesen.


(Bild vergrößern)

Bild oben:Anzeige der Karten im Vollbild-Modus. Man kann unten mit den Schalter die vorigen bzw. nächsten Karten ansehen oder die Slideshow starten. Über den Schalter "Rückseite" läßt sich die Rückseite der QSL-Karte anzeigen.

        • Schnelle Lieferzeiten
        • Käuferschutz
        • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung
        • Datenschutz
        • PCI DSS geprüft
        • perfekter Schutz gegen kriminelle Angriffe
        • Sicheres Bezahlen mit Kreditkarte
Zum Seitenanfang